Aktuelle Pressemitteilung

© Reed Exhibitions/Andreas Kolarik

 

 

Vienna Autoshow 2019 in der Messe Wien

Rund 400 Neuwagen von 40 Automarken präsentieren sich bei Österreichs größter Autoshow in der Messe Wien

WIEN (13. Dezember 2018). – Von 10. bis 13. Jänner 2019 brilliert Österreichs größte und eindrucksvollste Autoshow mit einem riesigen Aufgebot an Neuwagen – darunter 2 Europa- und mehr als zwei Dutzend Österreichpremieren. Als neue Marken sind CUPRA, Dodge, Ferrari, RAM sowie ZhiDou mit an Bord der Vienna Autoshow. Die E-Mobilität Area spielt in der kommenden Ausgabe eine wichtige Rolle und dient als Informationsplattform für Interessierte. Die SUV Experience im Freigelände zeigt, was in Sport Utility Vehicles und Offroader wirklich steckt. Das Priority-Ticket bringt Besucher noch schneller an eine exklusive Garderobe und mitten in das Geschehen. Vergünstigte Online-Tickets können über die Website www.viennaautoshow.at/ticket bezogen werden.

Die Neuheiten der Hersteller im Einzelnen:

ABARTH

Abarth bringt mit dem 124spider und dem neuen 595 Competizione zwei Modelle mit dem unvergleichlichen Abarth Sound für jede Menge Fahrvergnügen. Beim Abarth 124spider sorgt der 1,4-Liter-Vierzylinder Benzinmotor mit 170 PS und einem Drehmoment von 250 Newtonmeter für einen Top Speed von 232 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in nur 6,8 Sekunden. Beim neuen 595 Competizione sorgt der gleiche Motor sogar für 180 PS und muss in Kombination mit dem geringen Leergewicht lediglich 5,8 Kilogramm pro PS bewegen. Mit serienmäßigen Sabelt Rennsportsitzen und einer 4-flutigen Record Monza Auspuffanlage kommt echtes Rennsportfeeling auf.

ALFA ROMEO

Erstmals auf der Vienna Autoshow zu sehen sind die B-Tech Versionen für Giulia und Giulietta, die mit glänzend schwarz lackierten Karosseriedetails, brünierten Schriftzügen am Heck und exklusiven Leichtmetallfelgen in neuem Design für einen einzigartigen Look sorgen, während das Entertainmentsystem AlfaTM Connect mit 8,8-Zoll-Monitor, Apple CarPlay und Android Auto modernste Konnektivität sicherstellt. Ebenfalls zu sehen ist der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio, dessen von Ferrari mitentwickelter, komplett aus Aluminium gefertigter V6-Motor mit 2,9 Liter Hubraum mit 375 kW (510 PS) und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmeter für eine Höchstgeschwindigkeit von 283 km/h sorgt und den Sprint von 0 – 100 km/h in sagenhaften 3,8 Sekunden ermöglicht.

ALPINE

Die französische Sportwagenmarke Alpine blickt im Rahmen der Vienna Autoshow auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Mit der Neuauflage der A110 wurde im Frühjahr 2018 ein Sportwagen präsentiert, der in Fachkreisen schon heute Kultstatus genießt. Zahlreiche Prämierungen – unter anderem zum BBC TopGear Sports Car of the Year und BBC TopGear Performance Car of the Year – unterstreichen die enorme Begeisterung, die diesem Fahrzeug entgegengebracht wird. Auch die Jury des weltweit renommiertesten Automobilpreises Car of the Year adelt die A110 als einzigen Sportwagen zu einem ihrer sieben Finalisten, deren Gewinner im Rahmen des Genfer Autosalons im März 2019 verkündet wird. Das Rezept dieses Erfolges hat lange Tradition. Geringes Gewicht und ausgewogene Motorleistung verhalfen bereits dem Original – der Alpine A110 Berlinette – in den 1970er Jahren zu herausragendem Ruf. Ein Ruf, den die neue A110 in den Ausführungen Pure und Légende in die Moderne übersetzt. Zu sehen auf dem Alpine-Messestand der Vienna Autoshow 2019.

AUDI

Die Marke Audi präsentiert sich auf Österreichs größter Automobilmesse auch in diesem Jahr mit zahlreichen neuen Modellhighlights und verdeutlicht damit einmal mehr ihren Vorsprung durch Technik. Mit dem ersten vollelektrischen SUV der Marke startet Audi in die Zukunft: Der e-tron begeistert mit seiner alltagstauglichen Reichweite von 400 Kilometern (im WLTP-Prüfzyklus), 300 kW Leistung und elektrischem Allradantrieb allein schon von seiner Technik her. Weitere Publikumsmagneten werden der neue Q3, das neue TT Coupé und der neue A1 sein: Der Q3 präsentiert sich komfortabel, variabel und hochvernetzt und bietet als kompakter Familien-SUV viel Platz und einen hohen Alltagsnutzen. Der neue TT mit seinem horizontal gestalteten Heck und seinen stark gespannten Flächen beeindruckt durch Dynamik und kraftvolle Ästhetik, innovative Technologien beim Antrieb sowie im Bedien- und Anzeigekonzept. Und das technik- und designaffine Publikum wird besonders der neue A1 begeistern, der mit seiner dynamischen Optik, seinen Infotainment- und Fahrassistenzsysteme auf Oberklasse-Niveau sowie seinen neuen Ausstattungslinien viel Spielraum für Individualisierung schafft.

BENTLEY

Mit der dritten Generation des unvergleichlichen Continental GT bringt Bentley den Inbegriff des Luxus Grand Tourers auf die Vienna Autoshow. Herzstück des neuen Continental GT ist eine optimierte Version von Bentleys bewährtem W12-Motor mit 6,0 Litern Hubraum und Doppelturboaufladung. Der Zwölfzylinder ist erstmals mit einem Achtgang-Doppelgetriebe gekoppelt. Ein neues, technisch weiterentwickeltes adaptives Fahrwerk ist mit Bentleys intelligentem 48-Volt-Dynamic Ride System ausgestattet, wodurch ein feinfühliges Fahrverhalten und außergewöhnliches Handling gewährleistet wird. Weiteres Highlight ist der Luxus-SUV Bentayga mit neuem V8-Triebwerk: 550 PS sorgen für agilen Vortrieb in jeder Situation.

BMW

BMW beginnt sein für 2019 angekündigtes Modellfeuerwerk auf der Vienna Autoshow. Insgesamt zeigt der Münchener Premiumhersteller 18 innovative Modelle. Neben zahlreichen elektrifizierten Fahrzeugen – wie dem neuen BMW i3 mit bis zu 260 km Reichweite und dem Plug-in Hybriden BMW 530e iPerformance, präsentiert das Unternehmen den neuen BMW 8er, die vollständig überarbeitete BMW 3er-Reihe sowie sein aktuelles Highlight, den neuen BMW X7. Besucher der Vienna Autoshow können bei diesen Modellen nicht nur die neue BMW Designphilosophie „Precision & Poetry“ erleben, sondern auch das grundlegend weiterentwickelte Anzeige- und Bediensystem ausprobieren. Ein besonderes Schmankerl ist auch der vollständig in Österreich gefertigte neue BMW Z4. BMW zeigt seinen „Austro Roadster“ auf der Vienna Autoshow als leistungsstarkes M Performance Modell mit 340 PS.

CITROËN

Bei CITROËN steht alles im Zeichen des Komforts. Eine Österreichpremiere gibt es mit dem neuen SUV CITROËN C5 AIRCROSS zu sehen. Der neue Komfortklasse SUV vereint alle Eigenschaften eines modernen SUV mit größtmöglichem Komfort. So ist der CITROËN C5 AIRCROSS nachdem CITROËN C4 CACTUS nun das zweite neue Modell, das mit der Advanced Comfort© Federung mit progressivem, hydraulischem Anschlag, 8-Gang-Automatik, sowie mit den neuen Advanced Comfort© Sitzen ausgestattet ist. Der Fahrkomfort ist dadurch einzigartig komfortabel. Drei praktische, modulare, in der Länge verschiebbare Einzelsitze, die für drei Kindersitze geeignet sind, erhöhen den Komfort für Familien massiv und sind einzigartig in diesem Fahrzeugsegment. Mit den neuen Euro 6d-TEMP-Motorisierungen, die eigentlich erst im September 2019 gesetzlich verpflichtend sind, gehört CITROËN zu den führenden Automobilmarken in punkto Verbrauchs- und Emissionsreduzierung.

CUPRA

CUPRA ist die jüngste Marke auf der Vienna Autoshow. Der Name CUPRA gründet auf „Cup Racer“ und stand schon beim ersten Motorsport-Modell – dem SEAT Ibiza Cupra – für Leistungsfähigkeit und Performance. Heute ist CUPRA zu einer eigenständigen Marke erwachsen, für die mit dem CUPRA Ateca der Startschuss gefallen ist. Der CUPRA Ateca steht für unübertroffene Vielseitigkeit gepaart mit faszinierendem Design. Er ist in seinem Segment ein einzigartiges Modell: Mit 300 PS, 400 Newtonmeter, Allradantrieb 4Drive und einem neuen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ist er das beste Beispiel für eine perfekte Balance aus Sportlichkeit, Fahrvergnügen und Alltagstauglichkeit. 5,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und 247 km/h Höchstgeschwindigkeit untermauern seine technischen Eckdaten.

DACIA

Mit dem neuen Sondermodell „Charisma“ startet Dacia sportlich-elegant in das Jahr 2019. Der Name ist das Ergebnis einer Facebook-Abstimmung der Dacia-Community und ziert ab sofort die höchste Ausstattungslinie der Modellpalette. Basis hierfür bilden die beliebten Versionen Stepway und Prestige, die um individuelle Designräder mit roten Zierelementen, rote Dekorelemente im Innenraum und spezielle Sitze bereichert wurden. Die exklusive „Charisma“-Optik wird durch die neuen Karosserielackierungen „Fusion-Rot“ und „Highland-Grau“ ergänzt. Je nach Modell ist außerdem eine automatische Klimaanlage oder eine Rückfahrkamera serienmäßig an Bord. Versionsunabhängig ist die Einführung von Apple CarPlay und Android Auto für das Radio-Navigationssystem Media Nav Evolution. Modernste Turbo-Benzinmotoren mit Partikelfilter und Turbo-Dieselmotoren mit SCR-Abgasnachbehandlung garantieren außerdem höchste Effizienz.

DODGE & RAM

Dodge & RAM Trucks feiert den Einstand auf der Vienna Autoshow mit über 1.100 PS verteilt auf zwei Modelle: Der neue RAM Quad Cab Laramie 4x4 mit Black Appearance Package vereint die Kraft von 400 PS aus dem 5.7L HEMI V8 mit stilvollem Design, luxuriöser Ausstattung und modernsten Sicherheitsfeatures. Dies bei einer Anhängelast von 3.500 kg. Daneben gibt sich der Dodge Challenger Hellcat die Ehre, welcher mit seinen 717 PS den stärksten Muscle Car der Welt stellt. Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in atemberaubenden 3,4 Sekunden vollzogen, der Top Speed liegt bei 320 km/h. Trotz dieser fantastischen Werte macht der Challenger Hellcat auch im Alltag eine gute Figur und dies zu einem ausgesprochen attraktiven Preis.

DS AUTOMOBILES

Die französische Premiummarke, die erst kürzlich einen neuen DS STORE in Wien, Triester Straße 50A, eröffnet hat, präsentiert sich wieder mit einer Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow. So wird der neue DS 3 CROSSBACK erstmals in Österreich dem Publikum präsentiert. Der neue, avantgardistische SUV mit 8-Gang-Automatik ist das zweite Modell der neue DS Generation und vereint französischen Luxus, mit High-Tech und Fahrkomfort. Ebenso zu sehen ist der SUV DS 7 CROSSBACK, der sogar vom französischen Staatspräsidenten gefahren wird. Der DS 7 CROSSBACK, mit dem auch Markenbotschafter Daniel Serafin unterwegs ist, zeigt alles und noch viel mehr, was ein Premium-SUV ausmacht. Alle Modelle von DS AUTONOBILES sind übrigens bereits seit langem ausschließlich mit den neuen Euro 6d-TEMP Motorisierungen, die eigentlich erst ab September 2019 gesetzlich verpflichtend vorgeschrieben sind, erhältlich.

FIAT

Fiat steht seit jeher für ein vielseitiges Modellangebot und überzeugenden Charme - und das alles auf höchstem Niveau! Ein Beispiel dafür ist der neue Fiat 500X Crossover mit serienmäßigen Assistenzsystemen wie Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung und einer komplett neuen, extrem laufruhigen FireFly Turbo Motorengeneration für 20 % weniger Verbrauch bei dynamischen Fahrleistungen. Der Fiat 500C begeistert mit dem charmanten Spiaggina ´58 Sondermodell. Der kompakte Van Fiat 500L ist ab sofort auch mit sportlicher S-Design Ausstattung verfügbar. Beim geräumigen Fiat Tipo stehen zwei neue Sondermodelle im Vordergrund – Street mit dynamischem Look zu einem überraschend günstigen Preis, Mirror mit umfangreicher Serienausstattung und voller Smartphone-Konnektivität dank Apple CarPlay und Android Auto. Der Fiat Professional Talento Sportivo vereint sportliches Design mit einem riesigen Platzangebot für bis zu 9 Personen.

FORD

Die Marke Ford wird auf der Vienna Autoshow 2019 drei Österreichpremieren präsentieren: den neuen Ford Edge, den neuen Ford Focus Active und den neuen Ford Ranger Raptor. Der neue Ford Edge zeigt sich mit überarbeitetem 175 kW (238 PS) starken Ford EcoBlue-Diesel mit Biturbo-Aufladung und neu gestaltetem Front- und Heckdesign. Der neue Ford Focus Active präsentiert sich von seiner sportlichen Seite und überzeugt als Crossover mit robustem Außenstyling und exzellenter Fahrdynamik. Mit seinem extrovertierten und kompromisslosen Design verdeutlicht der neue Ford Ranger Raptor auf den ersten Blick, dass er für ultimativen Offroad-Fahrspaß konzipiert wurde und sich dank seines verstärkten Ford Performance-Chassis auch für Geländefahrten mit höherer Geschwindigkeit eignet.

HONDA

Honda präsentiert auf der Vienna Autoshow 2019 eine Österreich- und eine Europapremiere: Österreichpremiere feiert der neue CR-V Hybrid, der mit der einzigartigen Honda intelligent Multi-Mode Drive (i-MMD)-Technologie das sportliche Fahrverhalten eines SUVs mit der Kraftstoffeffizienz und den niedrigen Emissionen eines Hybridantriebs vereint. Der flexible Kompakt-SUV Honda HR-V präsentiert sich im Modelljahr 2019 ebenfalls in frischem Look. Brandneu und erstmals in Europa zu sehen ist das Modell 1.5 VTEC TURBO Sport mit 182 PS und eindrucksvollem Exterieur- sowie Interieur-Design. Auch am Motorsport ist man am Honda-Messestand hautnah dran. Als besonderes Highlight der Vienna Autoshow gibt es den Red Bull Toro Rosso Honda STR13 und das Weltmeister Bike RC213V von Marc Márquez zu bestaunen.

HYUNDAI

Hyundai zeigt sich auf der Vienna Autoshow 2019 mit der jüngsten Modellpalette und gleichzeitig als Pionier, als Supersportler und Designexperte. Pionier im Bereich Elektro-Mobilität mit den Modellen IONIQ (Hybrid, Plug-In, Elektro), Kona Elektro (kompakter Lifestyle-SUV) und Nexo (Wasserstoff-Elektrofahrzeug). Diese Modelle haben alle ein Alleinstellungsmerkmal und sind derzeit einzigartig auf dem Markt. Des Weiteren ist Hyundai die einzige Marke, die alle alternativen Antriebsarten heute schon in Serienfahrzeugen anbietet. Supersportler mit den N- und N-Line-Modellen! Leistungsstark (von 136 PS bis 275 PS), sportliche Auftreten (18“/19“) und adrenalinreich sind die Schlagwörter der Hyundai-Modelle i30 N, i30 N-Line und i30 Fastback N. Purer Fahrspaß ist garantiert! Designexperte, da Kunden als Kaufgrund Nummer 1 das ansprechende Design von Hyundai nennen. Sei es der kompakte i20, der durch sein Facelift noch dynamischer auftritt oder unser Bestseller Tucson – der ein großes Facelift bekommen hat und im September 2018 das meistverkaufte Modell in Österreich war, oder der neue Santa Fe, der mit neuesten Assistenz-/Sicherheitssystemen in Topform ist.

JEEP®

Der neue Jeep® Wrangler schlägt ein weiteres Kapitel in einer unvergleichlichen Automobil-Geschichte auf, die bis in das Jahr 1941 zurückreicht. Die amerikanische Offroad-Ikone wurde jetzt vollkommen erneuert und blieb dennoch seiner legendären Geländegängigkeit und seinem authentischen, aber modernisierten Jeep Design treu – und das alles verbunden mit noch fortschrittlicheren Technologien für Sicherheit und Konnektivität sowie weiter verbesserter Straßenlage. Ebenso wie der Jeep Cherokee erhielt auch der Renegade eine Überarbeitung, der jetzt mit noch umfangreicherer Sicherheitsausstattung, aufgewerteten Infotainment-Systemen und neuen effizienten Turbo-Benzinmotoren mit 120,150 oder 180 PS überzeugende Performance sowohl auf als auch abseits befestigter Straßen gewährleistet.

KIA

Bei Kia wird die dritte Generation der Kompaktfamilie Ceed erstmals dem österreichischen Publikum präsentiert und zeigt sich mit dem ganz neuen ProCeed (fast) komplett. Der fünftürige Shooting Brake kombiniert die Linie eines Sportcoupés mit der Geräumigkeit eines Kombis. Damit gesellt er sich zum kompakten 5-Türer und zum ladefreundlichen Kombi Sportswagon (625-1694l). Zugleich startet die 204 PS-starke GT Version des Ceed. Total elektrisiert zeigt sich Kia mit dem neuen e-Niro. Nach der Hybrid- und der Plug-In-Version ist der e-Niro der dritte im Bunde des kompakten Crossovers. Der neue Kia e-Niro ist mit zwei Batterievarianten verfügbar und bietet in der Topversion bis zu 485 km alltagstaugliche Reichweite. Wie immer gelten für alle Modelle von Kia 7 Jahre Werksgarantie bzw. 150.000 km.

LAMBORGHINI

Österreichpremiere bei Lamborghini: Der 770 PS starke Aventador SVJ (Superveloce Jota) liefert atemberaubende Fahrleistungen und sorgt damit auch auf der Rennstrecke für eine beeindruckende Performance. Ein V12-Mittelmotor katapultiert den Aventador SVJ in unter 3 Sekunden auf Tempo 100. Der Lamborghini Urus ist der Supersportwagen unter den SUV: Allradantrieb, V8-Biturbo mit 650 PS und ein unverwechselbares Design unterstreichen seine Alleinstellung in diesem Segment. Neben seinen außergewöhnlichen Leistungswerten wird der einzigartige Status durch zahlreiche Farb- und Ausstattungsvarianten ergänzt.

LEXUS

Mutiges Design, einzigartige Handwerkskunst und innovative Technologien: das sind die Qualitäten, die den neuen Lexus UX 250h auszeichnen. Mit dem neuen Lexus UX feiern eine Reihe von technischen Innovationen Weltpremiere, darunter auch die eingesetzte, neue globale Architektur-Plattform GA-C. Neben dem UX 250h stehen selbstverständlich auch die größeren SUVs, der NX 300h und der RX 450h, am Lexus Stand bereit. Mit der neuen Limousine Lexus ES – der zweiten Österreichpremiere - schlägt Lexus ein neues Kapitel auf: Höchster Komfort und luxuriöse Ausstattung gipfeln dank der neuen GA-K Plattform in einem phänomenalen Fahrerlebnis. Flankiert wird der neue ES vom IS 300h und den beiden Flaggschiffen LS 500h und LC 500h.

MERCEDES-BENZ & SMART

Der Mercedes-AMG ONE wird als erstes Serienfahrzeug Formel 1-Hybrid-Technologie in einem straßenzugelassenen Fahrzeug erlebbar machen. Im Rahmen der Vienna Autoshow ist das exklusive Hypercar erstmals in Österreich zu sehen. Ebenfalls Österreichpremiere feiern der Mercedes-Benz GLE und der Mercedes-AMG A 35. Der neue GLE kommt Anfang 2019 auf den Markt. Auf der Vienna Autoshow ist mit dem GLE 450 4MATIC der mit 48-Volt-Technologie konsequent elektrifizierte Reihen-Sechszylinder-Benziner zu sehen. Der A 35 4MATIC ist ein komplett neues Einstiegsmodell in die Welt der Driving Performance: Basierend auf der neuen Mercedes Frontantriebsplattform wird es von einem neu entwickelten 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW (306 PS) Leistung angetrieben. Ganz im Zeichen der Elektromobilität steht smart: Die batterieelektrischen Modelle von smart sind die ersten Serienfahrzeuge der Mercedes-Benz Cars EQ Familie. Highlights aus dem Bereich Mercedes-Benz Vans sind der voll elektrisch betriebene eVito Tourer, der ab Mitte 2019 in Österreich verfügbar sein wird, und der X 350 d, die X-Klasse mit Sechszylinder Dieselmotor.

MINI

Die britische Kultmarke wird 60. Zum Jubiläum bietet MINI Einblicke in seine traditionsreiche Vergangenheit, leistungsstarke Gegenwart und elektrische Zukunft. So feiert das MINI Electric Concept Österreichpremiere und gibt einen Ausblick auf die Serienversion des ersten vollelektrischen MINI, der Ende 2019 präsentiert wird. Vorgestellt wird auch das erste MINI Modell mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 bietet eine rein elektrische Reichweite von bis zu 40 Kilometern. MINI typisches Gokart-Feeling ist ebenfalls gegeben: MINI 3-, 5-Türer und Cabrio zeigen den Kern der Marke. Ein Highlight für alle Traditionalisten ist der Morris MINI Minor. Das Modell zeigt eindrucksvoll die Geburtsstunde von MINI.

MITSUBISHI

Das neue coupé-artige SUV-Modell Eclipse Cross bekommt eine Erweiterung der Modellpalette mit den Benzin Frontantriebs Automatik-Modellen. Und zu Frühlingsbeginn kommt ein neuer 2,2 Liter Turbo Dieselmotor IC mit SCR-System in Kombination mit einem 8-Stufen Automatikgetriebe inkl. S-AWC/ Allradantrieb. Das neue Outlander Plug-in-Hybrid EV 4WD-Modell `19 zeichnet sich durch 10-15 % mehr Leistung und Kapazität plus einem Sport- und Schneeschalter aus. Neues Frontdesign und feingesteppte Lederpolsterung mit Karo-Nähten verleihen dem Outlander PHEV noch mehr Prägnanz und Stil. Der neue 2,4l Benzinmotor mit Atkinson Zyklus hat 99 kW/135 PS, der E-Heckmotor hat 70 kW/95 PS und die höhere Batteriekapazität von 13,8 kWh, erlaubt jetzt eine elektr. Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h plus dem Allradsystem Super All-Wheel Control. WLTP-Messwerte: komb. Verbrauch ab 2.0 l/100 km, elektr. Reichweite von 57 km (WLTP City) und CO2-Emissionen ab 46 g/km. Fazit: 0 % NoVA. Mehr Infos unter: www.mitsubishi-motors.at.

OPEL

2019 feiert Opel 120 Jahre Automobilbau und bleibt auch im Jubiläumsjahr seiner Tradition treu: Leistbare Fahrzeuge am letzten Stand der Technik. Da zählen nur die Fakten – auch für das wichtigste Highlight am Opel-Stand: 19 innovative Assistenzsysteme, ein flexibles Sitzplatzsystem mit fünf oder sieben Sitzen und bis zu 3,05 Meter Ladelänge und bis zu 2.693 Liter Ladevolumen – im neuen Opel Combo Life gibt es viel zu entdecken. Als weitere Highlights steht die Opel SUV-Familie bereit, um vom Publikum unter die Lupe genommen zu werden: Der Grandland X, Crossland X und Mokka X präsentieren sich mit einem Portfolio an hochmodernen Assistenz- und Komfort-Features, die einmal mehr beweisen, dass Sicherheit und Komfort nicht mehr den Premiumklassen vorbehalten sind.

PEUGEOT

Die Österreichpremiere PEUGEOT 508 SW und die neue, radikale Limousine PEUGEOT 508 sind die Highlights bei PEUGEOT auf der Vienna Autoshow. Seine flache, dynamische Architektur des Peugeot 508 SW und des Peugeot 508 präsentiert Stärke und Selbstbewusstsein. Der neue Peugeot 508 SW bietet ein großzügiges Raumangebot, ein außergewöhnliches Kofferraumvolumen und setzt technisch Maßstäbe in der Mittelklasse. Mit dem Peugeot i-Cockpit der jüngsten Generation hat der Fahrer alle wichtigen Informationen direkt im Blick und viele modernste Fahrerassistenzsysteme, wie das Night Vision Nachtsichtgerät sorgen für Sicherheit und Komfort, eben o wie die 8-Gang-Automatik. Die hauseigenen PEUGEOT PKW-Modelle sind übrigens bereits alle seit langem ausschließlich mit den neuen Euro 6d-TEMP Motorisierungen, die eigentlich erst ab September 2019 gesetzlich verpflichtend vorgeschrieben sind, erhältlich.

PORSCHE

Die Sportwagenmarke Porsche präsentiert sich auch heuer wieder mit seinem gesamten Modellprogramm, darunter zahlreiche Highlights, die das Herz der Messebesucher höherschlagen lassen werden. So feiert der Panamera GTS seinen ersten Messeauftritt in Österreich. Angetrieben von einem V8-Biturbomotor mit 460 PS verfügt er über ein einzigartiges Performance-Paket mit dynamisch betonten Fahrwerkssystemen sowie GTS-spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen. Der Porsche Macan stellt sich bei der Vienna Autoshow mit umfangreichen Modellpflegemaßnahmen in den Bereichen Design, Komfort, Konnektivität und Fahrdynamik vor. Er startet mit einem effizienten 2-Liter Vierzylinder Turbomotor und 245 PS in den Markt. Weitere Modelle am Porschestand sind der Panamera Turbo S E-Hybrid mit außergewöhnlicher Folienbeklebung im Röntgendesign, der Porsche Cayenne E-Hybrid, der Porsche 911 GTS sowie der Porsche 718 Boxster.

RENAULT

Umfassend erneuert startet der Renault Kadjar in das Autojahr 2019. Feine Veränderungen an den Stoßstangen und dem Kühlergrill werden von überarbeiteten Voll-LED Schweinwerfern in Pure Vision Technik unterstrichen. Drei neue Karosserie-Lackierungen „Ural-Grün“, „Iron-Blau“ und „Highland-Grau“ stehen ebenso zur Verfügung wie neue 17-, 18- und 19-Zoll Räder. Der Innenraum glänzt mit überarbeiteten Bedienelementen für Klimaanlage und Fensterheber, optimierten Sitzen sowie elegantem Hardware-Design des Multimediasystems R-LINK 2. Moderne Turbo-Benzinmotoren mit Partikelfilter und Turbo-Dieselmotoren mit SCR-Abgasnachbehandlung sorgen zudem für optimale Effizienz. Effizient präsentiert sich auch der neue Mégane R.S. Trophy – vor allem auf der Rennstrecke. Die bisher stärkste Ausbaustufe dieser Baureihe schickt 300 PS und bis zu 420 Newtonmeter durch eine mechanische Torsen-Differenzialsperre an die Vorderräder, die sich mit der eigens entwickelten Bridgestone Potenza S007 Bereifung gegen den Asphalt stemmen. Eine Verbundguss-Bremsanlage von Brembo, Recaro-Schalensitze und die Allradlenkung 4CONTROL sorgen für permanente Stabilität, eine Klappenauspuffanlage für den notwendigen Durchzug.

ROLLS-ROYCE

Erneut startet Rolls-Royce Motor Cars mit einer Premiere auf der Vienna Autoshow ins Jahr und zeigt zum ersten Mal den neuen Cullinan auf einer europäischen Messe. Als Rolls-Royce vor drei Jahren ankündigte, ein All-Terrain-Fahrzeug zu entwickeln, erfolgte dies vor dem Hintergrund, dass Kunden auf der ganzen Welt darum gebeten hatten, den „Rolls-Royce unter den SUVs“ auf den Markt zu bringen. Reisen ist ab sofort Effortless Everywhere. Der Rolls-Royce Cullinan ist wohl der am meisten herbeigesehnte Rolls-Royce aller Zeiten und wurde nach dem größten je gefundenen Diamanten benannt, der heute Teil der britischen Kronjuwelen ist. Während der Cullinan eindrucksvoll zeigt, wie die Traditionsmarke aus England neue Wege beschreitet, ist der auf 35 Exemplare limitierte Rolls-Royce Ghost eine Hommage an den historischen Silver Ghost, der maßgeblich den Ruf der Marke als "Bestes Fahrzeug der Welt" prägte. Der Bespoke Ghost zitiert durch zahlreiche aufwändige Details seinen berühmten Namensgeber und bildet so eine eindrucksvolle Brücke zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit.

SSANG YONG

Der koreanische Allradspezialist SsangYong präsentiert den neuen Pick-up REXTON SPORTS, der ab 2019 auch zum Vorsteuerabzug berechtigt. Extrem robust - 3.000 kg Anhängelast (4WD-Automatik-Version), 850 kg Nutzlast bzw. 1011 l Ladevolumen machen ihn zum idealen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten und zum Arbeiten. Er punktet mit hochqualitativer Ausstattung, die in diesem Segment nicht selbstverständlich ist: Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, 20“-Leichtmetallräder, elektrisches Glas-Hub-Schiebedach, Shark-fin-Antenne, 7“-Farb-TFT-LCD-Display, beheiztes Lederlenkrad, doppelt abgedichtete Türen; 2,2 Liter Dieselmotor mit starkem Drehmoment, 4 Ausstattungsvarianten, 5 Jahre Werksgarantie bzw. 100.000 Kilometer. Auf der Vienna Autoshow sind auch die Modelle REXTON - mit 5 und 7 Sitzen ausgestattet, XLV und TIVOLI zu sehen. Den TIVOLI gibt es gleich vor Ort bei der ÖAMTC Fahrtechnik SUV Experience zu testen!

SEAT

SEAT startet in das neue Jahr mit der Österreichpremiere des neuen SEAT Tarraco. Der neue SEAT Tarraco wird zweifellos die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen. Als neues „Top oft the line“-Modell komplettiert der Tarraco als großer Bruder des Ateca und des Arona die SUV-Familie von SEAT. Der neue SEAT Tarraco bietet den hohen Nutzwert eines 5- oder 7-Sitzers und die praktischen Vorzüge einer höheren Sitzposition. Das mittlere SUV aus Barcelona, der Ateca, erhält optional das Stealth-Ausstattungspaket, das bei dem streng limitierten Sondermodell bereits für Furore sorgte. Mattgrau mit schwarzen Anbauteilen sticht der Ateca so überall heraus. Als weiteres Highlight steht der dritte SUV, der SEAT Arona den Besuchern zur Verfügung, einerseits in der sportlichen FR Variante und andererseits in der eleganten Xcellence Ausstattung. Die weiteren Highlights sind die Leon Familie mit dem neuen 130 PS-1.5 TSI-Motor, der schicke und beliebte Klassiker Ibiza sowie der Familien- und Unternehmerliebling Alhambra, beide in der sportlichen FR-Variante.

ŠKODA

Mit dem neuen SCALA schlägt ŠKODA ein völlig neues Kapitel auf: Der Kompaktwagen besticht durch ausdrucksstarkes Design, ein ausgezeichnetes Platzangebot und lässt auch in punkto Konnektivität und Assistenzsysteme keine Wünsche offen. Darüber hinaus weisen zwei Konzeptstudien den Weg in die nahe Zukunft der Marke: der VISION RS ist ein betont sportlicher Plug-In-Hybrid, der bis zu 70 Kilometer rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei fährt. Der VISION E gibt bereits einen konkreten Ausblick, wie das erste rein elektrische Fahrzeug von ŠKODA aussehen wird. Die Reichweite wird bis zu 500 km betragen, Marktstart ist bereits 2020. Drei weitere Österreichpremieren warten am ŠKODA Messestand: Mit dem ŠKODA KODIAQ RS trägt erstmals ein ŠKODA SUV das RS-Kürzel. Der wahlweise fünf- oder siebensitzige KODIAQ RS leistet 176 kW (240 PS) und ist damit der stärkste Seriendiesel in der Geschichte von ŠKODA. Mit dem KAROQ SCOUT und dem KAROQ SPORTLINE bringt ŠKODA zwei Kompakt-SUV mit unterschiedlicher Ausprägung: der KAROQ SCOUT unterstreicht optisch sein Offroad-Potenzial, der KAROQ SPORTLINE richtet sich an Fans, des sportlichen Auftritts.

SUBARU

Mit der neuen Global Platform setzt Subaru nicht nur einen Maßstab bezüglich Sicherheit und Fahrkomfort, der japanische Allrad-Pionier rüstet sich damit auch für die Zukunft. Aktuell sind mit dem Subaru XV und Impreza zwei Modelle erhältlich, die auf der neuen Plattform aufbauen. Mittelfristig werden alle Baureihen auf der Subaru Global Platform basieren. Neben dem Subaru XV und Impreza wird Subaru auch den Forester und Outback im Modelljahr 2019 auf der Vienna Autoshow präsentieren. Alle Modelle zeichnen sich durch außergewöhnlichen Fahrkomfort und höchste Sicherheitsstandards wie dem preisgekrönten Fahrerassistenzsystem EyeSight aus.

SUZUKI

Lange mussten seine Fans auf die Neuauflage des Suzuki JIMNY warten, doch nun zeigt sich der legendäre Offroader in der vierten Generation so leistungsstark und komfortabel wie nie zuvor. Sein robuster Charakter bleibt dem Allradler mit 1.5 Liter Benzinmotor (102 PS) erhalten: Dank serienmäßigem ALLGRIP PRO Allradantrieb und noch mehr Bodenfreiheit meistert er unwegsames Gelände mühelos. Ein weiteres Highlight ist der neue Suzuki VITARA, der nach einem Facelift mit neuen Motoren, optionalem ALLGRIP SELECT Allradsystem und innovativen Assistenzsystemen wie Blind Spot Monitor und Verkehrszeichenerkennung aufwartet. Lernen Sie auch alle anderen Modelle der Suzuki Range kennen: Den SX4 S-CROSS mit starker Performance und großzügigem Platzangebot, den Mini-SUV IGNIS mit vielseitiger Funktionalität und optionalem ALLGRIP AUTO Allradantrieb. Der Dauerbrenner SWIFT und der brandheiße SWIFT Sport sind genauso vertreten wie der elegante BALENO und der kompakte Cityflitzer CELERIO.

TESLA

Die Mission von Tesla ist die Beschleunigung des weltweiten Übergangs zu nachhaltiger Energie und nachhaltigem Transport. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen besticht schon heute durch Entwicklung einer stetig wachsenden Modellreihe fortlaufend günstigerer Elektroautos. Entdecken Sie auf der Vienna Autoshow 2019 die rein-elektrische Limousine Model S, das strombetriebene SUV Model X sowie Teslas vollelektrischen Mittelklassewagen Model 3, der bereits in der ersten Woche nach dem Launch weltweit über 325.000 Reservierungen erzielte. Das Standpersonal freut sich darauf, Ihnen Einblicke in die weite und spannende Welt von Tesla zu geben.

TOYOTA

Mit dem neuen Yaris Hybrid GR-S zeigt Toyota die erste von 3 Österreichpremieren: Inspiriert vom WRC Weltmeister, bringt der Neuling eine frische Portion Dynamik auf die Straße. Die zweite Premiere ist der neue Toyota Corolla, der von zwei völlig neuen Hybridantrieben (122 bzw. 180 PS Systemleistung) angetrieben wird. Neben dem Prius+ und Prius Plug-In, wird auf der Vienna Autoshow auch der brandneue RAV4 vorgestellt – der dritten Premiere am Toyota Stand. Der RAV4 basiert nun auch – wie schon der Crossover C-HR und der neue Corolla, auf der TNGA Plattform. Mit der Messepremiere des neue Aygo sowie dem Jubiläums-Hilux „Legend 50“, dem legendären Land Cruiser und dem vielseitigen Proace Verso 4x4 rundet Toyota sein Programm ab.

VOLKSWAGEN

Volkswagen hat auf der Vienna Autoshow einen starken Auftritt! Kurz nach seiner Weltpremiere im Oktober 2018, feiert der neue T-Cross in Wien Österreichpremiere. Der kleinste in der SUV-Palette von Volkswagen ist dank variablem MQB perfekt City-tauglich und punktet mit der um 14 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank mit einem großzügigen Innenraum, der ausreichend Platz für fünf Personen bietet. Marktstart in Österreich ist im April. Zu sehen ist auch der Premium-SUV Touareg, der seit Mai 2018 erhältlich ist und viel Begeisterung erntet. Ein echter Hingucker ist auch der I.D. BUZZ, eine zukunftsweisende Studie auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens, die viel Komfort und viel Raum zum Reisen bietet. Der sympathische e-Bulli, der voraussichtlich 2022 auf die Straße kommt und zweifelsohne die Gene seines Ur-Ahns in sich trägt, zeigt maximale Raumausnutzung auf der Verkehrsfläche eines Mittelklasse-Pkw, multivariable Sitzlandschaft und interaktive Vernetzung. Auffällig auch das VW-Showcar aus dem Motorsport-Bereich, ein Polo R Supercar – mit dem Pilot Johan Kristoffersson zum FIA Rallycross-Weltmeister 2018 steuerte.

VOLKSWAGEN NUTZFAHRZEUGE

Volkswagen Nutzfahrzeuge startet auf der Vienna Autoshow gleich richtig durch: Highlight und Österreichpremiere ist der ID. Buzz Cargo, ein elektrischer Lieferwagen, der erst im September 2018 auf der IAA Hannover Weltpremiere feierte und optisch an die ersten Schritte der Marke vor knapp 70 Jahren erinnert. Reisemobilisten dürfen sich auf die Österreichpremiere des neuen Grand California freuen. Abgerundet wird die Ausstellung durch alle Reisemobile, durch zwei Amarok-Modelle, durch die neuen Austria-Modelle Caddy und Multivan und erstmalig durch eine Caravelle.

ZHIDOU

Die Marke ZhiDou zeigt bei seiner Österreichpremiere seine Elektrofahrzeuge für den Stadt- und Nahverkehr. Präsentiert werden die Modelle D1-Sharing, D2, D2S und ein ausgereiftes Car-Sharing-System. ZhiDou verwirklicht seine Vision vom ökonomischen Fahren mit umweltfreundlichen Elektroautos durch eine vernunftorientierte Konzeption. Dazu zählen intelligente Fahrzeugtechnik, überzeugende Funktionalität, ansprechendes Design und hohe Qualitätsstandards. Die wachsende Modellpalette entwickelt sich vielseitig und zeichnet sich durch die hochwertige Ausstattung und freundliche Preisgestaltung aus.

WIEN (29. November 2018). – Rund 400 Neuwagen von 40 Automarken, darunter zahlreiche Premieren, gibt es vom 10. bis 13. Jänner 2019 auf der Vienna Autoshow in der Messe Wien zu bestaunen. Österreichs größte und eindrucksvollste Autoshow wartet darüber hinaus bei der bevorstehenden Edition mit neuen Schwerpunktbereichen auf. Einer davon ist die E-Mobility Area, in der sich Interessierte umfassend über das Thema Elektromobilität informieren können.