Aktuelle Pressemitteilung

SCHLUSSBERICHT:

Elektromobilität hielt Einzug in die Hallen der Messe Wien

Auf der Vienna Autoshow 2020 präsentierten 40 Marken 330 Neuwagenmodelle +++ Neben E-Autos auch SUVs im Fokus der Besucher

(c) Reed Exhibitions / David Faber

(c) Reed Exhibitions / David Faber

WIEN (20. Jänner 2020). – Die zwei besucherstärksten Messeformate Österreichs bilden in der Messe Wien alljährlich den Start ins neue Messejahr von Veranstalter Reed Exhibitions: Vienna Autoshow und Ferien-Messe Wien. In den vier Messetagen (16. bis 19. Jänner) passierten exakt 160.680 Besucher (inklusive der 8.237 Gäste des Previewtages der Autoshow am Vortag der Eröffnung) die Drehkreuze in der Messe Wien und ließen sich die Präsentationen von 40 Automarken mit mehr als 330 Neuwagen in den Hallen C und D sowie die Vorstellung von tausenden Ferienmöglichkeiten aus über 80 Ländern durch mehr als 800 Aussteller in den Hallen A und B nicht entgehen. Unter den Messe-Gästen befanden sich nicht nur Spitzenpolitiker wie Bundesministerin Leonore Gewessler und ÖVP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger, sondern auch prominente Namen der österreichischen Kunst- und Sport-Szene wie Armin Assinger, Oliver Baier, Gerald Fleischhacker, Christoph Fälbl, die Gebrüder Moped, Angelika Niedetzky, Rudi Schöller oder Darts-Profi Mensur „The Gentle“ Suljovic.

„Den Weg, die Vienna Autoshow emotional aufzuladen, von der Fahrzeug-Schaumesse zur interaktiven, erlebnisorientierten Mobilitäts-Plattform zu entwickeln, wollen wir in Zukunft konsequent fortsetzen,“ freut sich Gernot Krausz, für B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Veranstalter Reed Exhibitions. Wie diese Konzepterweiterung funktionieren kann, haben auf der diesjährigen Vienna Autoshow die E-Mobility-Area, SUV Experience, Fahrsimulatoren oder der Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ vorgeführt.

Zufrieden mit dem Verlauf der Vienna Autoshow 2020 war auch Dr. Christian Pesau, Geschäftsführer des Verbandes der österreichischen Automobilimporteure. „Der Ansturm auf die Vienna Autoshow war auch 2020 ungebrochen und das freut uns sehr. 40 Marken begeisterten die Besucherinnen und Besucher mit ihren rund 330 Neuwagenmodellen und Produktneuheiten. Ein besonderer Fokus lag auch heuer wieder auf alternativen Antriebskonzepten: eine Vielzahl an E-Modellen, Hybriden bis hin zu Wasserstoff – es wurde ein mehr als umfangreicher Überblick geboten. Es freut uns, dass es auch 2020 wieder gelungen ist, eine derartige Vielfalt zu präsentieren und damit die Besucherinnen und Besucher für die Themen Auto & Mobilität zu begeistern“, so Pesau.

Publikumsmagnete E-Mobility und SUV Experience

E-Mobility war das topaktuelle Thema, das sich wie ein „roter Faden“ durch die Vienna Autoshow 2020 zog – sowohl an den Ständen mit insgesamt 330 Neuwagenmodellen als auch in gesonderten Bereichen, in denen man sich bei Vorträgen und in Gesprächen mit Experten umfassend über alle Aspekte der Elektromobilität informieren konnten. Beim SUV-Parcours im Freigelände, auf dem SUV-Fahrzeuge auf Rampen ihre Leistungsfähigkeit bergauf und in Schräglagen beweisen konnten, verzeichneten die Profis der ÖAMTC Fahrtechnik um gut die Hälfte mehr Probefahrten als im Vorjahr. Körperbelastungen durch Beschleunigung bis zu 2 g waren beim #unraceable Fahrsimulator spürbar zu erleben während an den diversen Fahrsimulatoren echte Fahrzeugbeherrschung gefragt war.

Wie gut diese Interaktivität funktioniert hat unterstreicht das Resümee von Instruktor Ernest Loidl von der ÖAMTC Fahrtechnik: „Mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Fahrzeugen der Aussteller konnten wir im ÖAMTC Fahrtechnik Demo-Parcours den Besuchern diverse Antriebssysteme, Antriebsaggregate, Hybridsysteme sowie relevante Assistenzsysteme näherbringen. Dieses Mal war das Interesse noch größer als letztes Jahr – ein Zuwachs von rund 50 Prozent Die Besucher waren extrem interessiert und begeistert von der interaktiven Station.“

Im Rahmen der Vienna Autoshow fand zudem der von Carsulting veranstaltete internationale Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ zum Thema „Aufbruch in ein neues Zeitalter der Mobilität“ statt. Als Keynote-Sprecher agierte Prof. Dr. Bratzel, Direktor des namhaften und europaweit angesehenen Center of Automotive Management.

Besucherbefragung: 93,3 % mit Vienna Autoshow zufrieden

Bei der Besucherbefragung vor Ort durch das Linzer market-Institut deklarierten sich zwei von fünf Befragten als Stammbesucher, ein Drittel als gelegentliche Besucher der Autoshow, und 27,9 Prozent gaben an, zum ersten Mal die Vienna Autoshow zu besuchen. Die Messe wird immer „weiblicher“, beinahe jeder dritte Besucher der Autoshow war eine Frau. Jeder zehnte Besucher war übrigens, laut Befragung, vom Fach. Die Kombination von Vienna Autoshow und Ferien-Messe Wien fanden neun von zehn gut, sieben von zehn Befragten ließen sich auch die Ferien-Messe in den Nachbarhallen nicht entgehen.

Laut Befragung plant ein Drittel der Besucher den Kauf eines Autos und nicht ganz ein Viertel erwägt dies. Mehr als die Hälfte (57,9 %) der Kaufinteressenten denkt dabei an einen Neuwagen. Vor Ort, also auf der Autoshow, tätigten bereits 14,9 Prozent der Besucher den Kauf oder die Bestellung eines Fahrzeuges. Auf die Frage, welche Antriebstechnik am besten ihren Bedürfnissen entspricht, nannten 47,3 Prozent ein Dieselfahrzeug, 44,4 Prozent bevorzugen einen Benziner und 22,2 Prozent ein Hybrid-Fahrzeug. Ein E-Auto wollen 19 Prozent, ein mit Wasserstoff betriebenes Fahrzeug 9,8 Prozent und auf Erdgasantrieb (LPG) reflektieren 3,8 Prozent.

Mit der Vienna Autoshow 2020 selbst zeigten sich bei der Befragung 93,3 Prozent insgesamt sehr bzw. zufrieden; drei Viertel gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben, und 85,5 Prozent wollen die Vienna Autoshow weiterempfehlen.

SCHLUSSBERICHT

Vienna Autoshow und Ferien-Messe Wien mit Genusswelt und Sportwelt

160.680 Besucher bei Österreichs publikumsstärkstem Messedoppel

(c) Reed Exhibitions / David Faber

(c) Reed Exhibitions / David Faber

WIEN (20. Jänner 2020). – Die zwei besucherstärksten Messeformate Österreichs bilden in der Messe Wien alljährlich den Start ins neue Messejahr von Veranstalter Reed Exhibitions: Vienna Autoshow und Ferien-Messe Wien. In den vier Messetagen (16. bis 19. Jänner) passierten exakt 160.680 Besucher (inklusive der 8.237 Gäste des Previewtages der Autoshow am Vortag der Eröffnung) die Drehkreuze in der Messe Wien und ließen sich die Vorstellung von tausenden Ferienmöglichkeiten aus über 80 Ländern durch mehr als 800 Aussteller in den Hallen A und B sowie die Präsentationen von 40 Automarken mit mehr 330 Neuwagen in den Hallen C und D nicht entgehen. Unter den Messe-Gästen befanden sich nicht nur Spitzenpolitiker wie Bundesministerin Leonore Gewessler und ÖVP-Verkehrssprecher Andreas Ottenschläger, sondern auch prominente Namen der österreichischen Kunst- und Sport-Szene wie Armin Assinger, Oliver Baier, Gerald Fleischhacker, Christoph Fälbl, die Gebrüder Moped, Angelika Niedetzky, Rudi Schöller oder Darts-Profi Mensur „The Gentle“ Suljovic.

„Der Kurs, die Themenpalette der beiden Messekonzepte zu erweitern und emotionsstark, erlebnisintensiv und mit Content angereichert zu inszenieren, hat sich als goldrichtig erwiesen“, freut sich Gernot Krausz, für B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Veranstalter Reed Exhibitions. „Diesen Weg werden wir in Zukunft konsequent fortsetzen“.

Vienna Autoshow: Publikumsmagnete E-Mobility und SUV Experience

E-Mobility war das topaktuelle Thema, das sich wie ein „roter Faden“ durch die Vienna Autoshow 2020 zog – sowohl an den Ständen mit insgesamt 330 Neuwagenmodellen als auch in gesonderten Bereichen, in denen man sich bei Vorträgen und in Gesprächen mit Experten umfassend über alle Aspekte der Elektromobilität informieren konnten. Beim SUV-Parcours im Freigelände, auf dem SUV-Fahrzeuge auf Rampen ihre Leistungsfähigkeit bergauf und in Schräglagen beweisen konnten, verzeichneten die Profis der ÖAMTC Fahrtechnik um gut die Hälfte mehr Probefahrten als im Vorjahr. Körperbelastungen durch Beschleunigung bis zu 2 g waren beim #unraceable Fahrsimulator spürbar zu erleben während an den diversen Fahrsimulatoren echte Fahrzeugbeherrschung gefragt war.

Im Rahmen der Vienna Autoshow fand zudem der von Carsulting veranstaltete internationale Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ zum Thema „Aufbruch in ein neues Zeitalter der Mobilität“ statt. Als Keynote-Sprecher agierte Prof. Dr. Bratzel, Direktor des namhaften und europaweit angesehenen Center of Automotive Management.

Ferien-Messe Wien: Österreicher extrem reisefreudig

Was auf der Ferien-Messe Wien in den Hallen zu beobachten war, bestätigt auch die Markterhebung „Reisekompass 2020“ von Messe-Kooperationspartner Ruefa: Die Reisefreudigkeit der Österreicher bewegt sich auf Rekordniveau. Der Studie zufolge planen 90 Prozent im neuen Jahr zu verreisen, wobei Österreich als auch andere europäische Länder gleichermaßen top platziert sind. Aber auch von Fernreisen träumen viele, wozu gleich das Reisekino vor Ort reichlich Gelegenheit bot. Trendgerecht präsentierte sich als internationales Partnerland die Dominikanische Republik, während sich als heimische Partnerregion das SalzburgerLand gekonnt in Szene setzte.

Mit internationalen und nationalen Gaumenfreuden wartete die Genusswelt auf. In deren Showküche sorgte Meisterkoch Gottfried Gansterer mit Schülern der Hotelfachschule Modul für das leibliche Wohl der Messebesucher.

Sehr reges Publikumsinteresse fand auch der neue Bereich Abenteuer & Outdoor. Für Action auf zwei Rädern sorgte wieder das Team vom Erzbergrodeo, wo  auch Camping am Berg ein Thema war. Und am Wochenende hatten die Messebesucher bei der Sportwelt im Congress Center die Möglichkeit, neue Sportarten und Vereine zu entdecken und sich in ihrem künftigen Hobby gleich vor Ort zu versuchen.

Die nächsten großen Publikumsevents stehen vor der Tür

Die nächsten großen Publikumsmessen von Reed Exhibitions in der Messe Wien lassen nicht lange auf sich warten. Vom 20. bis 23. Februar 2020 findet die 19. Ausgabe der Bauen + Energie statt, die größte Baumesse in Ostösterreich. Vom 11. bis 14. März steht die Lebenslust, Wiens einzigartiger Seniorenclub, auf dem Programm und vom 18. bis 22. März die Wohnen & Interieur. An den letzten beiden Tagen (21. und 22. März) von Österreichs größter Messe für Wohntrends, Möbel Garten & Design ist zudem im Congress Center der Messe Wien die WIM – Wiener Immobilien Messe geöffnet.

Premiere für Vienna Darts Gala

Ein spektakuläres Ereignis verspricht die 1. Vienna Darts Gala am 10. April zu werden. Die beiden Darts-Legenden Phil Taylor und Raymond van Barneveld, die es zusammen auf unglaubliche 21 Weltmeisterschaftstitel bringen, werden in die Messe Wien kommen. Neben den beiden Giganten gehen noch weitere Spieler an den Start, darunter auch die beiden besten österreichischen Darts-Profis, Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez. Ebenfalls dabei ist der viermalige WM-Halbfinalist Wayne „Hawaii 501“ Mardle, der nach seinem Karriereende nun als TV-Experte bei Sky Sports aktiv ist und in den Übertragungen regelmäßig für Lacher sorgt.

Fallon Sherrock, die Dame, die die diesjährige WM so fabelhaft aufgemischt hat, hat ebenfalls ihre Teilnahme am Spektakel in Wien bestätigt. Sie ist bereit, als erfolgreichste Lady im Darts Sport die Messe Wien zum Beben zu bringen und ihren männlichen Kontrahenten die Stirn zu bieten. Damit kommt es zum heiß ersehnten Revanche-Duell mit „The Gentle“ Suljovic, den sie in Runde 2 der WM besiegte.